Krane, Anbaugeräte und Hebewerkzeuge

bondura® ist nach den Anforderungen der NS 5514 / FEM und den Zertifizierungsregeln für Hebezeuge zertifiziert.

Weltweit setzen Kranherstellern Bondura®-Gelenkbolzen bei Neukonstruktionen ein oder rüsten diese nach.

An Kranen werden bondura® Drehzapfen mit Abmessungen von Ø100 mm bis Ø480 mm und mehr montiert. Beispiele für Positionen, an denen bondura® verwendet wird, sind Profilverbindungen, Zylinder und Ausleger.

Wenn in bestimmten Positionen ein Spiel oder eine Ovalität auftritt, muss die Bolzen dringend gewechselt werden. Diese Probleme treten häufig auf See auf, kilometerweit von der nächsten Werkstatt entfernt, und können sehr anspruchsvoll sein. Bondura®-Bolzen können vor Ort mit Handwerkzeugen gewechselt werden. Bondura®-Stifte verkürzen die Montage- / Demontagezeit, vereinfachen Inspektions- und Servicevorgänge und verringern Ausfallzeiten - alles in allem senken sie die Gesamtkosten.

Die bondura®-Technologie verbessert die Gesamtqualität des Krans und verlängert den Lebenszyklus.
Kontaktieren Sie uns gerne, um mehr über die bondura®-Technologie zu erfahren.

Weitere Informationen finden Sie auch in folgendem Application Sheet:

Zurück